Eine zentrale Lage in der Schweiz und in Europa

Der Kanton Waadt befindet sich an privilegierter Lage in der Schweiz sowie mitten in Europa, zwischen Frankreich im Westen, Deutschland im Norden, Österreich im Osten und Italien im Süden.

Der flächenmässig viertgrösste Kanton der 26 Schweizer Kantone ist auch der grösste und bevölkerungsreichste Kanton der Westschweiz (bestehend aus den Kantonen Genf, Waadt, Wallis, Freiburg, Neuenburg und Jura). Der Kanton Waadt ist eine Schnittstelle der grossen Strassen- und Eisenbahnverkehrsachsen der Schweiz: die Achse Genf-Basel (Süden-Norden) und die Achse Genf-Bern-Zürich (Westen-Osten) führen beide über Lausanne, die Waadtländer Hauptstadt.

Lausanne verbindet die Westschweiz mit Bern, der politischen Hauptstadt der Schweiz (1 Stunde im Zug oder im Auto), und Zürich, der wirtschaftlichen Metropole des Landes (2 Stunden im Zug oder im Auto, 1 Stunde im Flugzeug).

Genf und sein internationaler Flughafen liegen nur vierzig Minuten von Lausanne entfernt (65 km). Dank dieser Nähe liegen die Waadtländer Städte in Reichweite der grossen europäischen Hauptstädte: Paris, Mailand, London, Frankfurt, Barcelona, Rom, Amsterdam oder Brüssel sind in weniger als einer Flugstunde erreichbar. Langstreckenflüge bedienen ab dem Flughafen Genf alle vier Ecken der Welt (New York 8 Stunden, Tokyo und San Francisco 15 Stunden).

Dank dieser zentralen, strategischen Lage befindet sich der Kanton Waadt an der wirtschaftlichen Kreuzung der europäischen Märkte.

PUBLIKATION

Der Kanton Waadt 2015
Wesentlichsten Informationen über Geschichte, Staat, Behörden