Lausanne, die olympische Hauptstadt

Lausanne trägt seinen Titel als olympische Hauptstadt mit Stolz. Die Stadt ist seit 1915 Sitz des Internationalen Olympischen Komitees, der höchsten Autorität der olympischen Bewegung.

Im Einklang mit der Olympischen Charta soll Lausanne den Leistungssport, aber auch den Sport für die breite Bevölkerung fördern. Das IOK sichert die regelmässige Durchführung der Olympischen Spiele alle vier Jahre und überwacht die Förderung der Frauen im Sport, die sportliche Ethik und den Schutz der Athletinnen und Athleten mit geeigneten Mitteln.

Das IOK setzt sich aus maximal 115 Mitgliedern zusammen, die sich mindestens einmal jährlich treffen. Die Mitglieder wählen den Präsidenten für acht Jahre und ein Executive Board für vier Jahre.

Lausanne ist auch Sitz des Olympischen Museums als Symbol für die Einheit von Sport, Kunst und Kultur. Neben der ständigen Ausstellung bietet das Museum in einem fantastischen Rahmen über dem Genfersee Ausstellungen, Animationen, Vorführungen, Seminare, Konferenzen oder Konzerte sowie eine Souvenir-Boutique und ein ausgezeichnetes Panorama-Restaurant.